Bild des Monats:

Helmut Benz - September 2020
Gangs of N.Y.

Nikon D600
1/6 sec., f 7,1, ISO 200, 32 mm

Die Auf­nahme entstand im Rahmen eines Foto­spazier­gangs mit einem Club­kollegen entlang der Mann­heimer Rhein­promenade. Im Bereich der Konrad-Adenauer-Brücke findet sich hier ein weit ver­zweigtes Graffiti­areal. Eines der Kunst­werke, welches von den Graffiti­künstlern rick_riojas und SAA RBK gestaltet wurde, erinnerte mich stark an den Film "Gangs of New York" von Martin Scorsese. Da es bedingt durch seine Größe von rund 15 Metern und der Lage im Eingangs­bereich eines Brücken­tunnels sehr ungünstig aus­ge­leuchtet war, beschloss ich, Einzel­teile des Graffitos zu foto­grafieren und diese in Form einer Collage neu zusammen­zusetzen. Vom End­ergebnis her schwebte mir eine komprimiertere Fassung vor, die eher an ein Kino­plakat erinnern sollte, wobei ich das Quer­format des Ursprungs­bildes allerdings bei­behalten wollte. Der kalte Blick des Gangsters eröffnet das Bild und führt im visuellen Dreieck über die schießenden Personen zum rechten Schein­werfer des Gangster­autos. Das oben gezeigte Bild besteht aus insgesamt fünf Teil­aufnahmen. Die Grund­be­arbeit­ung und An­gleich­ung der Belichtungs­unter­schiede erfolgte im Rahmen der RAW-Bearbeitung. Im Photo­shop­editor habe ich dann die fünf Auf­nahmen zusammen­gefügt. Ein block­schrift­ähnlicher Schrift­zug diente als Basis­ebene mit der die vier rest­lichen Auf­nahmen ver­rechnet wurden. Die Bild­über­gänge habe ich per Ebenen­maskierung ver­feinert. H.B.

Info:

In unserer monatlichen Gruppensitzung kann jedes Mitglied ein Bild seiner Wahl zur Besprechung vorstellen. Gemeinsam besprechen wir diese Fotos nach formalen und inhaltlichen Gesichtspunkten, z.B. ob der Bildausschnitt und die Bildkomposition gut gewählt sind, ob die Perspektive die Bildaussage unterstreicht, ob das Zusammenspiel von Schärfe und Unschärfe gut gewählt ist, ob die Kontraste zu stark oder zu schwach sind, ob die Farbsättigung optimal ist, ob das Bild besser in Farbe oder Schwarz/Weiß wirkt, welche Stimmung das Foto vermittelt, ob das Bild eine Geschichte erzählt und vieles mehr.

Von allen eingereichten Fotos wird eines als Bild des Monats ausgewählt und sowohl hier auf der Startseite der Homepage als auch in unserem Newsletter veröffentlicht.

Kommentare dazu können unter info@pentaprisma.de gerne abgegeben werden.